Wie T-Online interne Workflows verbessert und interdisziplinäre Teamarbeit fördert

T-online and Conceptboard

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: English

Team Support für agile Prozesse

T-Online.de bietet Deutschland die größte Netzwerkabdeckung. Neben www.T-Online.de und speziellen Interessenportalen wie Fussball.de, wanted.de oder Zuhause.de soll die Entwicklung neuer Businessthemen sowohl für das stationäre als auch für das mobile Internet beschleunigt werden.

Viele Stakeholder arbeiten an verschiedenen Prozessen

Diese Portale müssen auf dem aktuellsten technologischen Stand gehalten und angemessen präsentiert werden. Die Verantwortung liegt bei verschiedenen Teams, die in einem aufwendigen Prozess textliche und grafische Inhalte untereinander koordinieren: Mitarbeitende aus Produktmarketing, Grafik, Bearbeitung und der IT sowie externe Dienstleister sind in diesen Prozess täglich involviert und müssen Entscheidungen treffen und diese transparent dokumentieren.

Als wir Bilder zwischen den Teams als E-Mail-Anhänge verschickt haben, gab es oft Missverständnisse“, sagt Marcel Rauschkolb, Senior Expert des Portals von T-Online.de.



t-online ohne Conceptboard

Vor Conceptboard: E-Mails wurden zwischen Teams hin- und hergeschickt, was oft zu Missverständnissen geführt hat.

Die Lösung

Mit Conceptboard können Teammitglieder alle Entwürfe und Zwischenergebnisse an einem zentralen Platz zusammentragen, an dem Feedback gegeben, diskutiert und Dinge verfeinert werden. Teams können sich immer und überall verbinden. Neue Ergebnisse sind direkt zugänglich und können sofort grafisch oder technologisch umgesetzt werden.

Wir nutzen agile Prozesse wie Kanban oder Scrum, mit denen wir die sich schnell verändernden Anforderungen optimal abbilden können. Das bedeutet permanente Arbeit (im Hinblick auf Wiederholung): Entwürfe, Koordination, Korrektur und Anpassung der Entwürfe“, fährt Rauschkolb fort. Die Diskussion der Entwürfe findet jetzt direkt auf Conceptboard statt und alle missverständlichen E-Mails gehören der Vergangenheit an. “Mit Conceptboard arbeiten unsere Teams sogar näher und produktiver zusammen.”, schließt Rauschkolb.

 

t-online mit conceptboard

Mit Conceptboard: Teams diskutieren Entwürfe jetzt direkt auf Conceptboard und arbeiten so produktiver und ohne Missverständnisse zusammen.

Das könnte Dich auch interessieren

Deine Meinung zu

Wie T-Online interne Workflows verbessert und interdisziplinäre Teamarbeit fördert

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Uwe Schettler
    11 April 2023 18:01

    Das in den Artikeln beschriebene Potential kann ich nur bestätigen. Meinen Kunden zeige ich in Beratungs- oder Trainingssituationen wie sie mit dem Conceptboard die Teamarbeit effizienter gestalten können. Zusätzlich lässt es sich sehr gut für Trainingszwecke nutzen.

    Das sind großartige Firmenbeispiele.

    Antworten
    • Lieber Uwe,

      vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst. Wir freuen uns, wenn sich Deine und unsere Kunden mit Hilfe von Conceptboard das (Arbeits-)Leben ein Stück leichter und vor allem sicherer machen können :)
      Weiterhin viel Freude beim Conceptboarden!

      Dein Conceptboard Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.